Vögel vogel.gif (1892 Byte)

Das Rotkehlchen
Erithacus rubecula

Familie: Drosselvögel (Turdidae)

Rotkehlchen, Foto: Frank Schmidt
Foto: Frank Schmidt, Haus der Natur - Cismar

 

 

Das Rotkehlchen erhielt den Namen wegen der rot gefärbten Brust. Der Bauch ist mit gräulichen und sein Rücken mit braunen Federn bedeckt. Das Rotkehlchen ist ca. 14 cm groß und wiegt etwa 19,5 g. Es lebt in Europa, den Mittelmeerinseln, Nordafrika und in Asien östlich bis zur Mongolei. Es bevorzugt dichte, niedrige Hecken und lebt in Wäldern, Parks und Gärten. Das Rotkehlchen frisst im Sommer Insekten, Spinnen, Asseln und Würmer. Im Winter ernährt es sich von Beeren und fetthaltigen Samen. Die Feinde des Rotkehlchens sind Marder, Wiesel, Katzen und Greifvögel.

Das Weibchen baut ein napfförmiges Nest, in das es 5–7 Eier liegt, die ungefähr 12–14 Tage lang bebrütet werden. Beide Elternteile versorgen die Kleinen mit Nahrung. Pro Jahr brütet das Rotkehlchen meist 2 Mal. Außerhalb der Brutzeit sind Rotkehlchen zänkisch und streiten sich mit anderen Rotkehlchen.

 

Text von: Fabienne Freimuth (Hallgarten, 10 Jahre)
Foto: Frank Schmidt

  

 

zum Lexikon      zum Index des Lexikons

 

c 2001; Texte und Bilder dürfen nur von Kindern für Bildungszwecke genutzt werden; jegliche geschäftliche (kommerzielle) Nutzung ist nicht gestattet.
Texts and images of the "Kinder-Tierlexikon" are only allowed to be used by children for learning and educational purposes. No commercial use is allowed.
No part of the "Tierlexikon" may be reproduced.

Letzte Bearbeitung dieser Seite: 13. Juli 2008

Das Kinder-Tierlexikon www.kinder-tierlexikon.de wurde seit März 2001    mal besucht.

Seite von Dr. Vollrath Wiese, Haus der Natur - Cismar/Grundschule Neukirchen