Säugetiere

Die Kleine Hufeisennase

Rhinolophus hipposideros

Familie: Hufeisennasen (Rhinolophidae)

 

 

Der Körper der Kleinen Hufeisennase ist nur ungefähr 4 cm lang, mit einem Gewicht von 4-9 g und einer Flügelspannweite von 25 cm gehört sie zu den kleinsten Fledermäusen in Europa. Die verwandte große Hufeisennase hat eine Spannweite von 40 cm.

Die Hufeisennasen-Fledermäuse unterscheiden sich von den anderen Fledermäusen durch ihre auffällige Nasenform, nach der sie auch ihren Namen erhalten haben. Um Rufe auszusenden, bewegen Hufeisennasen den ganzen Kopf. Ihre Rufe sind auch für Fledermäuse sehr hoch, sie liegen im Bereich von 80 – 100 kHz. Jeder Ruf dauert ungefähr 1/10 Sekunde.

Hufeisennasen jagen gerne in Wäldern und an Waldrändern.

Kleine Hufeisennasen sind in den letzten Jahren leider viel seltener geworden.

 

Text von: Sophie Steen (Steenshof, 9 Jahre), Laura Marie Oldörp (Heringsdorf, 9 Jahre)

 

zum Lexikon      zum Index des Lexikons

 

c 2001; Texte und Bilder dürfen nur von Kindern für Bildungszwecke genutzt werden; jegliche geschäftliche (kommerzielle) Nutzung ist nicht gestattet.
Texts and images of the "Kinder-Tierlexikon" are only allowed to be used by children for learning and educational purposes. No commercial use is allowed.
No part of the "Tierlexikon" may be reproduced.

Letzte Bearbeitung dieser Seite: 11. Februar 2009

Das Kinder-Tierlexikon www.kinder-tierlexikon.de wurde seit März 2001    mal besucht.

Seite von Dr. Vollrath Wiese, Haus der Natur - Cismar/Grundschule Neukirchen